Managementbedarf

Schatten-IT ist überall. In unseren Studien haben wir keinen Bereich in den untersuchten Unternehmen gefunden, in dem keine Schatten-IT aufzufinden war.
Je Abteilung haben wir zwischen 8 und 55 Instanzen gefunden.

Schatten-IT wird durch die Anwender entwickelt, um die Prozesse im Unternehmen zu verbessern. Dadurch wird im Unternehmen eine höhere Flexibilität, schnellere Verbreitung von Innovationen erreicht. Jedoch werden diese Systeme oftmals mit geringerer Professionalität erstellt. Dies führt zu einer Intransparenz in Bezug auf die Prozesse und Technologien, zu Compliance-Risiken und insbesondere zu erheblichen Risiken für Datensicherheit und Datenschutz.
 

Schatten-IT lässt sich nicht verbieten, die Benutzer suchen Umwege, über die sie ihren Informationsbedarf erfüllen können. Aufgrund der vorhandenen Risiken der Schatten-IT sollte diese nicht ignoriert werden. Denn die Auswertung unserer Projekte zeigt, dass mehr als zwei Drittel der Schatten-IT Instanzen eine mittlere bis hohe Relevanz aufweisen. Diese Lösungen sollten zur Reduzierung der damit verbunden Risiken professionalisiert werden. Das Schaubild links zeigt zusammengefasst die Risikoverteilung aller von uns analysierte Schatten-IT Instanzen.

 

Ein zielgerichtetes Management der Schatten-IT durch Erhebung, Bewertung und Steuerung der Schatten-IT Instanzen ist also notwendig.

Durch die Anwendung der vom kips entwickelten Methode werden die Risiken deutlich reduziert und die Zusammenarbeit von Fachbereich und IT spürbar verbessert.

 

 

News zu Schatten IT

Partner

  • Cassini Consulting
  • Layer8-Solutions
  • SCHUTZWERK GmbH