ADAM - Das Projekt

Durch das Schatten-IT Projekt und die dabei analysierten Fallstudien haben wir erfahren, dass benutzergetriebene IT in allen Unternehmen vorhanden ist. Dadurch ergibt sich zum einen der Bedarf nach dem Aufdecken der dezentralen Strukturen und der Entwicklung eines Konzepts zur Governance. Dies wurde durch die Forschung zu Schatten-IT bereits abgedeckt.

Zum anderen ergibt sich aber auch ein Managementbedarf, der sich langfristig mit diesen dezentralen Strukturen beschäftigt. Außerdem ist das Enterprise Architecture Management (EAM) betroffen, also die Erhebung, Planung und Steuerung des gesamten Unternehmens, inklusive verschiedenster Sichten auf die Organisation, Prozesse, Funktionen und Daten. Das EAM muss entsprechend erweitert werden, damit es auch die dezentralen Strukturen mit einbezieht und sich nicht nur mit bereits unter Management stehenden, offiziellen Systemen beschäftigt.

Daraus ergeben sich verschiedene Handlungsfelder:

Zum einen muss die Unternehmensarchitektur erhoben werden. Dabei sind Tools notwendig, die die benutzergetriebene IT mit in die Modellierung einbezieht. Es muss aber auch entschieden werden, wann die Architektur erhoben wird. Zum anderen ergeben sich auch für die Planung der Architektur entsprechende Handlungsfelder. Es müssen Kontrollsysteme entwickelt werden um in die Planung, die traditionell in der IT-Abteilung verankert ist, auch die Fachbereiche mit einzubeziehen. Außerdem müssen Verantwortlichkeiten geregelt, was schon durch die Schatten-IT Forschung abgedeckt wurde, und Systemgrenzen definiert werden. Der Aspekt der richtigen Wahl der Systemgrenzen, bildet den Schwerpunkt des aktuellen Forschungsprojekts ADAM.

News zu ADAM